Berlin Festival 2011

Und schon steht es wieder vor der Tür: Das Berlin Festival 2011! Bereits letzten September 2010 bereiteten uns die zwei musikreichen Tage mit Robyn, Hot Chip und Macaulay Culkin auf dem ehemaligen Gelände des Flughafen Tempelhofs viel Freude, tanzwütige Beine und eine Menge Spaß (besonders in der Silent Noize Disco). Vom 9.-10.September 2011 ist es nun wieder soweit und die Location wurde sogar noch um den Club Xberg erweitert. Bekannte Musikgrößen treffen auf fabelhafte Newcomer und bieten von Pop, HipHop, Dubstep, Psychedelic und Tech House bis hin zu Indie, Noise, Post-Punk und Avantgarde alles, was das musikalische Herz begehrt.

Persönlich freue ich mich wahnsinnig auf den einmaligen James Blake, Aloe Blacc mit seiner samtigen Soul-Stimme und Santigold, die hoffentlich ihr komplettes Repertoire auspacken wird. Die Beginner bringen die richtige Portion Rap mit, erwarten können wir ihre 90er Jahre Hits wie „Liebeslied“ oder „Fäule“ und für aktuelle Sprechgesänge sorgt Caspar. Tanzbar wird es bei Boys Noize, The Naked And Famous, Yelle und der isländischen Band Retro Stefson sowie bei Hercules And Love Affair, die Eva bei der All Saints Shopping Night bereits begeisterten. Musikmaterial zum Einstimmen und Text üben unten schonmal anbei.

Berlin Festival 2011

Das Festival findet übrigens im Rahmen der Berlin Musik Week statt, die als besonders Highlight eine weitere Clubnacht zu bieten hat. Kauft ihr euch also das Berlin Music Week Ticket, so habt ihr freien Eintritt in 40 weitere Clubs wie Icon, Tresor, Asphalt, King Kong Klub, Rosi’s, Brunnen70, .hbc, Kiki Blofeld, uvm. Die Liste gibts hier.

Berlin Festival Ticktes: Das Berlin Music Week Ticket schlägt mit 98,-€ zu Buche, für das 2-Tage Ticket seid ihr mit 82,-€ dabei oder an den jeweiligen Tagen für je 49,-€. Fall ihr nur in den Club Xberg wollt, kommt ihr an den jeweiligen Tagen für 27,-€ rein. Hier gibt’s die Tickets.

Alle bisher bestätigten Künstler im Überblick:
A-Trak * Alex Winston * Aloe Blacc * Apparat Band * Austra * Bag Raiders * Battles * Beginner * Beirut * Berlin Battery * The Black Angels * The Bloody Beetroots Death Crew 77 * Boy George & Marc Vedo DJ-Set * Boys Noize * Brodinski * Andy Butler DJ-Set * Buraka Som Sistema * Casper * Clap Your Hands Say Yeah *  CSS * dEUS * Diplo * The Drums * Dry the River * Firefox AK * Florrie * G.I. Disco * Gesaffelstein (live) * Greco Roman Special * Health * DJ Hell * Hercules And Love Affair * Housse de Racket * Jimmy Edgar * Kruder & Dorfmeister * Last Days of 1984 * LFO * Mogwai  * Mount Kimbie * Mr. Oizo * The Naked And Famous * Odd Future Wolf Gang Kill Them All * Oh Land * Pantha Du Prince * Primal Scream present Screamadelica * Rainbow Arabia * The Rapture * Relish Recordings Special * Remmidemmi * Retro Stefson * Santigold * Skrillex * Suede * Tune-Yards * The Waters * Wire * Yelle * Yuksek (live)… weiter Bestätigungen folgen!