Wood Wood Spring/Summer 2014

Zwischen Stil und Funktionalität bewegt sich das Label Wood Wood, welches nicht zuletzt in Berlin einen sichtlichen Hype dank bequemer Pullis und tollen Materialien erlebt hat. Das dänische Designer-Trio, welches dahinter steckt, ist nun für die neue Sommerkollektion nach Paris gefahren, um sich dort von der Renaissance , Revolution und auch Größen wie Le Corbusier inspirieren zu lassen. Am deutlichsten ist dies wohl am Marmor-Print zu sehen: Camouflage ähnlich sieht er ich großflächig über Jacken, Hüte oder den Komplettlook und wird im großen Raum der Kopenhagener Glyptothek in den Säulen wiederaufgenommen.

Und bei diesen starken Akzenten schafft es Wood Wood trotzdem bei ihren Elementen zu bleiben: weite Mäntel in tiefem Blau, ausgestellte 7/8 Hosen mit Nadelstreifen, enge Shirts unter geraden T-Shirts und die bekannten sportlichen Elemente wie Hoodie, Sneakers und College-Jacken. Am meisten begeisterte jedoch die Sonnenhüte, ein Accessoire, das wohl fast jeder im Raum zuvor verschmäht hätte, bekommt in diesem Kontext eine ganz anderen Anschein.

Die Bilder der Show:

g

[/caption]

Wood Wood Spring/Summer 2014

Wood Wood Spring/Summer 2014

Wood Wood Spring/Summer 2014

Wood Wood Spring/Summer 2014

Wood Wood Spring/Summer 2014

Wood Wood Spring/Summer 2014

Wood Wood Spring/Summer 2014

Wood Wood Spring/Summer 2014

Wood Wood Spring/Summer 2014

Wood Wood Spring/Summer 2014

Wood Wood Spring/Summer 2014

Fotos: Header – Kiki Albrecht / The Random Noise; Runway Bilder – Copenhagen Fashion Week Press

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.