Letzten Freitag hat Blogger-Wunder und „StylistinTavi Gevinson auf ihrem Blog verkündet, dass sie in nächster Zeit ihr eigenes Magazin mit Jane Pratt herausbringen wird. Es soll ein „feminist, creative, moody-teenage-girl magazine“* werden. Okay, eine wahnsinnige Überraschung ist das nun nicht, denn wenn wir ehrlich sind war das nur eine Frage der Zeit…

Die Amerikanerin Pratt begann ihre Karriere beim Rolling Stone Magazine und wird von vielen (Mode-)Redakteuren als „own personal Jesus“ bezeichnet, da sie eine der Gründerinnen des Sassy Magazines ist. Das Magazin erschien erstmals 1988 und richtete sich an jugendliche Mädels, die sich für Alternative und Indie Rock Music interessierten. Besonders das Fashion Department erlangte Kult-Status und entdeckte ganz nebenbei Stil-Ikone Chloë Sevigny auf der Strasse und stellte sie als Praktikantin ein!

Tavi Gevinson

Tavi gelobte auf ihrem Blog allerdings, dass das neue – noch namenlose – Magazin nicht die Wiedergeburt von Sassy oder Sassy 2.0 werden soll. „For one, you can’t try to recreate something that good. For another, while I can read old issues of Sassy and relate, the world has changed a bit in the past 15 or so years, and that whole Internet thing happened, and this world calls for something different. Something that will use Sassy as a point of reference for the whole teen-magazine-that-doesn’t-suck thing, and something in which Jane Pratt will take part, but something that is not trying to recreate the other something a bunch of us love and don’t want to see copied.“*

Die beiden Ladies sind noch auf der Suche nach einem grandiosen Namen und Talenten, die bei diesem Projekt (ok, Projekt hört sich vielleicht ein wenig negativ an und deutet darauf hin, dass es nur temporär ist…trotzdem) mitmachen wollen. Falls ihr euch angesprochen fühlt und Interesse habt schickt Arbeitsproben, Namensvorschläge, Bilder, Artwork oder oder oder bis zum 19. November an: MagazineSubmissionsAreFun@gmail.com

*Zitate: www.thestylerookie.com

Bild: scalpture.com