Susanne Stemmer - Underwater II - "Blossom"

Nachdem wir Euch die “Blockbuster” unter den aktuellen Pariser Fashion-Ausstellungen vorgestellt haben, folgt heute einen ganz besonderen Tipp für Euch: Die Fotoausstellung ‘Underwater II’ von Susanne Stemmer in der Wide Painting Gallery.

In der Bilderserie ‘Underwaterworld’ geht es um die Befreiung unter Wasser, um Loslassen, um den Moment des Ablegens der Maske. Die Bilder erzählen von Sensibilität und Hingabe, möchten den Betrachter hierzu mitreißen.

Die Fotografien stammen von der gebürtigen Österreicherin Susanne Stemmer. Sie begann vor sechs Jahren mit der Unterwasserfotografie – aus der Liebe zum Tauchen. So entstand auch eine Serie in Kollaboration mit dem Wiener Staatsballett. Heute lebt Susanne zwischen Paris und Wien und sammelt ihre Inspiration während ihrer zahlreichen Reisen. Wir haben Susanne Stemmer exklusiv für Euch interviewt.

The Random Noise: Auf manchen Bilder verschwimmt das Model gar und wird Teil des Wassers, der Naturgewalt. Wie entstehen die Unterwasserbilder?

Susanne Stemmer: Die Idee bei den Ausstellungsserien ist ja, den Betrachter dazu zu animieren, mal loszulassen – sich zu befreien von allem, das Ihn an der Oberfläche hemmt und beschwert, seine Masken fallenzulassen… in eine andere Welt abzutauchen. – Damit das auch rüberkommt, muss sich das Model natürlich auch genauso fühlen… Gemeinsam mit einem Tauchlehrer trainieren wir unser Model. – Dann wird Licht aufgebaut, – ich arbeite sehr viel mit Eigenkonstruktionen, Blitz- und Dauerlicht über und unter Wasser. – Für die Models ist der Job ziemlich hart – wir verbringen teilweise 10 Stunden im Wasser, – nachdem wir meist auch einen sehr tiefen Pool benötigen, heist das: 10 Stunden schwimmen, oft ist auch Blei in die Kleider eingenäht, um bestimmte Teile unter Wasser zu halten… Augen offen halten, – nochmal und nochmal, bis alles perfekt ist.

Wie kommt man an die Bilder, wenn man nicht die Gelegenheit hat, in Paris zu sein?

Gern jederzeit ein E-Mail schreiben oder anrufen. – Ein Teil der Serie ist in Wien, ein Teil in New York. – Wir versenden per Kunsttransport weltweit – gerade wurde zum Beispiel FREEDOM aus der ersten Serie nach Monaco geliefert.

Eine besondere Begegnung im letzten Jahr:

Ich hab das große Glück, durch meine Arbeit immer wieder inspirierende und beeindruckende Menschen kennenlernen zu dürfen. – Menschen, die etwas bewirken und weiterbringen wollen, vor Ideen nur so sprudeln… und bereit sind, für ihr Werk und ihre Arbeit alles zu geben….darunter sind zum Beispiel Carolyn Carlson, Titus Vadon, Ketevan Papava, mein Galerist Alexandre Vieira – und noch ganz viele mehr.

Du lebst zwischen Wien und Paris – was inspiriert Dich an der jeweiligen Stadt?

In Paris ist jede Ecke inspirierend – ich liebe die Vielfältigkeit der Stadt.. .jeder Bezirk hat seine eigene Stimmung, sein eigenes Flair. – und natürlich die ganzen Museen Ausstellungen, Opern, Veranstaltungen – ein Traum. In Paris komme ich mir oft vor wie ein kleines Kind mit großen Augen, das versucht, alles aber auch alles in sich aufzusaugen. – Was ich an Wien liebe – und mittlerweile auch wieder schätzen kann: Wien ist sehr überschaubar….das kulturelle Angebot ist super – aber alles ist halt ein bisschen langsamer und kleiner wie in Paris. – In Wien komme ich zur Ruhe, treffe alte Freunde…

Was sind Deine Lieblingsorte in Paris?

Samstag am Marché d‘Aligre – dann ein Gläschen Wein und ein paar Austern im Baron Rouge…herrlich!! – Sommerabende am Canal St Martin. – Das Mary Celeste in der rue Commines oder das Cafe Moderne in der rue Keller. – …und dann natürlich der Flohmarkt in Clignancourt.

Vielen Dank für das Gespräch.

UNDER WATER II, noch bis zum 31. Mai 2015 in der

Wide Painting Gallery
17 Rue du Cardinal Lemoine
75005 Paris

www.susannestemmer.com

Susanne Stemmer - Underwater II - "Evanesce"

Susanne Stemmer - Underwater II - "Appease"

Susanne Stemmer - Underwater II - "Perception"

Susanne Stemmer - Underwater II "Reflection"