02
Mrz 12

Im Interview: Bernadett Penkov

Bernadett Penkov entwirft für Zalando

Ab heute könnt ihr die Capsule-Collection penkov for Zalando online erwerben! The Random Noise konnte der Designerin Bernadett Penkov dazu vorab ein paar Fragen stellen.

Seit der Saison Spring/Summer 2011 legte die Berliner Designerin Bernadett Penkov eine Kreativpause ein und unterrichtet nun an der renommierten Mode-Hochschule ESMOD in Berlin. Nun ist sie ein bisschen zurück: Für das Online-Kaufhaus Zalando.de entwarf sie eine schlicht-elegante Capsule-Kollektion, die man ab heute über Zalando.de kaufen kann.

The Random Noise: Wie kam die Kooperation mit Zalando zustande?
Bernadett Penkov: Zalando hat nach einem Designer für eine Kooperation gesucht, und da eine ehemalige Mitarbeiterin von mir jetzt bei Zalando als Brand Mangerin arbeitet, sind sie auf mich zugekommen. Und dann ging es eigentlich sofort los…

Inwiefern war der Designprozess anders? War schon etwas vorgegeben, z.B. die Materialien?
Es gab ein paar Vorgaben, z.B. sollte es eine Daywear-Kollektion sein und auch im TV funktionieren (Anmerkung: Für die Kooperation mit Germany’s Next Topmodel auf Pro Sieben), also kein Weiss, kein Schwarz usw. Bei allem anderen hat man mir freie Hand gelassen. Es war eine sehr spannende und interessante Aufgabe, die Zusammenarbeit hat sehr viel Spass gemacht!

Hast Du ein Lieblingsteil?
Kleid Julie, ein gelbes Vokuhila-Kleid.

Etuikleider einerseits, lässige lange und luftige Sommerkleider andererseits – welche Frau hattest Du im Kopf, als Du die Kollektion entworfen hast?
Keinen bestimmten Frauentyp, es sollte für jeden was dabei sein. Allgemein ist der Frauentyp vielleicht ein bisschen jünger als bei meiner eigenen Kollektion für penkov.

Kann man noch weitere Capsule-Kollektionen von penkov erwarten?
Das wird man sehen!

Momentan bist Du Dozentin bei der ESMOD und kümmerst Dich um den Nachwuchs. Welche eigenen Erfahrungen und Tipps gibst Du den Talenten mit auf den Weg?
Ich versuche sie auf den arbeitsintensiven Alltag eines Modedesigners vorzubereiten, der ohne Ausdauer und Disziplin nicht zu bewältigen ist. Gleichzeitig sollen sie natürlich ihre Studienzeit geniessen, weil sie im seltensten Fall wieder so frei arbeiten werden können wie jetzt. Das ist ein schmaler Grat und manchmal wirklich nicht ganz einfach.

Vielen Dank für das Gespräch!

Tags: , , ,

Kommentare: