05
Sep 12

Karstadt: Wir entdecken die neuen Brands Gestuz, Maje und Sandro

Karstadt

Seit einiger Zeut schauen Kiki und ich bei Karstadt genauer hin, was so passiert. Zuletzt hat der überarbeitete Online-Shop meine Aufmekrsamkeit erweckt, der mit seinem cleanen Design den gängigen Websites wie zum Beispiel Asos.com um nichts mehr nachsteht. Vor allem eine News war überraschend: Karstadt bietet nach und nach interessante Labels an. Als Wahl-Pariserin shoppe ich schon öfters mal bei Sandro, und auch Maje lohnt den ein oder anderen Besuch. Eine Selektion der neuen Labels: Eins aus dem Norden und Zwei aus dem Westen, stellen wir Euch hier einmal vor.

GESTUZ gibt es schon heute

Die Copenhagener Brand Gestuz sagt “we are inspired by backstage Rock ‘n Roll”. Wenn eine Frau in Gestuz schlüpft, soll sie sich individuell, verspielt aber zugleich stark fühlen. Wie das in die Kollektion übersetzt wird? Mit einer Mischung aus Jerseys und festen Stoffen in schwarz und gedeckten Farben – Schlamm, Grautöne, Laserprints. In diesem Winter kommt man natürlich auch an Leder nicht vorbei – vornehmlich in schwarz und entweder pur oder im Materialmix. Schon jetzt online auf Karstadt.de

Upcoming bei Karstadt: Sandro

Demnächst wird auch die Brand Sandro in ausgewählten Filialen und online zu haben sein. Hinter dem Label steckt das kreative Pariser Ehepaar Evelyn und Ilan Cheyte. Mit besonders viel Sinn für Details entwift sie Womenswear und er die Menswearlinie von Sandro. Der Stil bewegt sich zwischen Cos, The Kooples und Chloé und gehört somit zu meinen Favoriten unter den neuen Brands.

Upcoming bei Kastadt: maje

Maje ist etwas weniger edgy als sandro, kann sich aber auf jeden Fall sehen lassen. Neben soliden Basics gibt es jede Saison auch immer ein paar wirklich gelungene Statement-Pieces, wie zum Beispiel den Indianer-inspirierten Bowling-Weekender oder die bordeauxrote Lederleggings. Très chic. Ach ja: Der Mantel, den ich da anprobiere, ist übrigens von Sandro.

Tana-Maria im Mantel von Sandro

Tags: , , , ,

Kommentare: