Spring 2011 Max Azria

Karstadt ist nun endlich gerettet. Der deutsche Investor Nicolas Berggruen hat die rund 120 Filialen übernommen, teilt die Kaufhauskette in die drei Gruppen Premium (z.B. KaDeWe), Sport & Normal und möbelt die einzelnen Breiche kräftig auf. Als Co-Investor für sein neues Konzept holt er sich keinen anderen als den Modedesigner und sehr erfolgreichen Geschäftsmann Max Azria mit ins Boot.

Wenn Max Azria designt, shoppt man wirklich bald etwas schöner

Überzeugen kann dieser durch seine 20 internationelen Modemarken und die darunter bekanntesten Labels Max Azria und BCBG Max Azria, die selbst auf der Fashionweek in New York seit mehreren Jahren ihren festen Platz haben. Aber auch sein Textilwarenkonzern BCBG Max Azria Group gilt als eines der erfolgreichsten Textilunternehmen und übernahm zum Beispiel auch 1998 das französische Label  Hervé Léger.

Was können wir also demnächst bei Karstadt erwarten? Verkäuferinnen in stylischer Pret-à-Porter-Couture? Ein moderneres Warenangebot? Oder eine ganz neue Ausstattung wie im BCBG-Shop? Um mal etwas zu spekulieren, hier paar Eindrücke der aktuellen Spring/Summer 2011 Kollektion von Max Azria, die erst vorgestern in New York über den Laufstieg lief.  Zu sehen sind filigrale, asymetrisch geschnittene Kleider in edlen Schwarz-, Graun- , Weiss – und Mint – Tönen aus zarten luftigen Stoffen. Dazu Hosen, die aus fließenden Materialien gefertigt wurden und tolle Blazer und Kurzjacken, die edel und gleichzeitig unkompliziert leicht wirken.

BCBG Shop in Georgetown, USA

Wenn die Verkäuferinnen mich so stylisch begrüßen, ich solch wunderschöne Kleidung kaufen kann und der Shop auch noch so edel ist, dann geh ich auf jeden Fall wieder zu Karstadt einkaufen.

Bilder stlye.com, barnesvanze.com

  • http://style-taxi.blogspot.com/ Nadine

    Das ist definitiv eine große Veränderung in der Karstadt Welt!