Chloé Fall/Winter 2013

Less girly, more cool. Clare Waight Keller interpretiert Chloés Weiblichkeit diese Saison neu und überrascht mit  schlichten Silhouetten zu kühlen Tönen der gesamten Blau-Palette. Dazu Wollcapes und Boleros und über die Schulter geworfene Mäntel. Die Accessoires? Drei neue Taschen trugen die Models über den Laufsteg und wunderbare Ankleboots im College-Stil.

Nachdem die Spring/Summer 2013 Kollektion von Clares Auseinandersetzung mit den Archiven des 1952 gegründeten Labels geprägt wurde, ist die Formensprache für Fall/Winter 2013 deutlich weniger rüschig- was auch an der Saison liegen dürfte. Knielange Röcke und Kleider in A-Linie bekommen allein durch einen in der Hüfte getragenen Ledergürtel einen Akzent gesetzt. Kombiniert werden sie mit kurzen, bestickten Pullovern und neuen Variationen des alltime Chloé-Musts: Der Bluse. Sie ist weg von der Schluppenbluse, vom sehr weichen Konturen hin zu Kantigerem. In ihrer schönsten Variante ist sie schneeweiss und bis auf Kragen und Knopfleiste transparent.

Weitere Highlights sind ein taupe-farbener Lammfellmantel mit abgesetzter Kragenpartie und sportliche Overalls, ideal für jeden Tag. Die Farbpalette bewegt sich zwischen blau, schwarz und grau mit weißen Akzenten und ja, auch ein wenig Glitzer. Nach dem Ausflug in die Modegeschichte ist Chloé mit dieser Kollektion im Hier und Jetzt angekommen.

Chloé FW 2013

Chloé Fall/Winter 2013

Chloé Fall/Winter 2013

Chloé Fall/Winter 2013

Chloé Fall/Winter 2013

Chloé Fall/Winter 2013

Chloé Fall/Winter 2013

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.