(PRODUCT)RED Chuck Taylor von José Parla

Es ist World Aids Day und im Kampf gegen die Krankheit behauptet sich seit längerem das von U2-Sänger Bono und Bobby Shriver initiierte Projekt (PRODUCT)RED. In der Vergangenheit arbeitete dieses bereits mit Unternehmen wie Gap, Apple oder Nike und Künstlern wie Elton John oder Jay-Z zusammen, um limitierte Produkte auf den Markt zu bringen und den Erlös gezielt zur medizinischen Vorsorge und Behandlung von HIV/AIDS, Tuberkulose und Malaria einzusetzen.

Zum heutigen Tag launcht Converse ihren (PRODUCT)RED Chuck Taylor, der in einem Design des zeitgenössischen Malers José Parla erstrahlt. Sein auf den Schuh gelasertes Bild “Ephemeral Pitches, and Notes, Rhythm and Phonetics” zeigt eine typische Arbeit von ihm, in der er Kalligrafie, Kollagen, Texturen und Farben kunstvoll mischt und zu einem abstrakten Print kreiert. José selbst äußert sich zur Kooperation mit Converse und (PRODUCT)RED:

Als ich Chucks® als Kind trug, hätte ich mir nie vorstellen können, dass es einmal eine solche schlimme Krankheit wie AIDS geben könnte und das ich einmal als Künstler dazu beitragen würde, gegen diese Krankheit gemeinsam mit Converse zu kämpfen. Das Leben bringt immer wieder neue Überraschungen und eine der besten Überraschungen wäre es, wenn eines Tages eie Heilmittel für AIDS gefunden wird. Bis dahin aber lade ich Menschen ein, bei Converse (PRODUCT) RED als Botschafter der Veränderung mitzumachen, um zu verhindern, dass es noch mehr Opfer gibt.

Die auf 500 Paare limitierte Ausgabe des Converse kostete je Paar 120€ und ist in Deutschland ausschließlich bei SOTO auf der Torstraße in Berlin erhältlich.

(PRODUCT)RED Chuck Taylor von José Parla