Das TRN-Jahr 2011

Das Jahr Revue passieren zu lassen, ist eine feine Sache. Man kann sich entspannt zurücklehnen und bei der ein- oder anderen Erinnerung überkommt einen nochmal ein fettes Grinsen. Da die liebe Kiki sich momentan auf der Alm fernab jeglicher Internet-Verbindung ihren Wohlverdienten Urlaub gönnt, führe ich Euch durch meine persönlichen Highlights 2011.

An einem Montagabend im Zelt der Mercedes Benz Fashion Week wurde im Januar der Grundstein für jene Kollaboration gelegt, die The Random Noise nach Paris erweiterte – näheres habt ihr hier bestimmt schon gelesen. Ich war noch bei der Zeitschrift J’N’C als Volontärin tätig du bastelte fleißig an Trendreports, Porträts neuer Labels oder der Rubrik Moody Goods. Das Magazin ging im April 2011 endlich online und füttert uns seitdem täglich mit News und Inspirationen aus der urbanen Fashion-Szene.

In der J'N'C Redaktion - So entsteht ein Trendreport

Definitiv erwähnenswert ist auch der Trip nach Barcelona, den ich für eine Mode-Fachzeitschrift machen durfte. Was beim Shopping in Barcelona besonders schön ist? Die Nutzung alter Jugendstilgebäude und die wahnsinnige Inszenierung der Eingangsbereiche (Nur Schaufenster dekorieren kann ja jeder…). Auch die Istanbul Fashion Week feierte sich wie gewohnt mit einer gehörigen Portion Glamour und verspricht uns weiteren Nachwuchs auf den Spuren der bereits sehr erfolgreichen Arzu Kaprol und Hakaan.

Der traditionelle Mode-Standort Düsseldorf, an dem die meisten Geschäfte zur Order-Saison gemacht werden, wurde durch die Event-Reihe des Fashion Net e.V. bereichert – darunter ein edukativer Fashion Net Day oder die legendäre Fashion Net Night, die im Januar mit Mark Ronson als DJ Premiere feierte.

Tana-Maria mit Markus Lupfer auf der Fashion Net Night

Auf der Pariser Messe Denim by Première Vision konnte ich endlich sehen, wie Jeans-Trends entstehen. Auf der Messe treffen sich regelmäßig Jeans-Hersteller und Brands wie Diesel oder Mavi Jeans und entscheiden gemeinsam über Schnitte und Waschungen, die im Schnitt zwei Jahre später in die Läden kommen. 2012 wird die erste Ausgabe der Messe nach Schanghai kommen.

Nach meinem Umzug nach Paris tummelte ich mich vor allem mit Kiki auf der Paris Fashion Week und durch die Galerien und Showrooms der kreativen Hauptstadt. Dabei war definitiv ein Highlight, dass Kiki von Scott Schuman für seinen Blog The Sartorialist abgelichtet wurde.

„In Paris, the world is at your desk“ hat einmal eine PR-Dame zu ihr gesagt. Und ja, sie hat schon recht…Neben dem Einblick hinter die Kulissen von Dior gab es zahlreiche tolle Ausstellungen zu sehen. Das Belgische Designer-Kollektiv Maison Martin Margiela hat im Zuge einer Renovierung im Sommer Teile des Pariser Nobelhotels Maison des Champs Elysees neu eingerichtet. Hier gibt es einen Bericht dazu.

The Random Noise wünscht Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Das Bild 2011: Zalando hat durch kostenlosen Versand die deutsche Shopping-Landschaft umgekrempelt