Concept Store Merci in Paris

Nachdem sich die Pariser Geschäfte während den Soldes quasi einer Detox-Kur der last season unterzogen, kann man nun in frisch aufgemachten Schaufenstern und Boutiquen bereits in ein 3D-Moodboard der Frühjahrssaison tauchen. Was im concept store merci derzeit angesagt ist, zeigen wir Euch hier.

Im Gegensatz zu Colette fühlt sich Luxus bei merci irgendwie Down-to-earth an. Es ist zwar genauso voll am Sanstagnachmittag, aber eine Stunde auf drei Etagen vergeht mühelos und man ist weder von kalten Glamour ermüdet, noch von einem hauseigenen, feigenartigen Duftspray.

Gleich am Eingang überkommt einen ein frühlingshaftes Gefühl, wenn man sich die ganzen Single-Track-Bikes mit lederverkleidetem Lenkrad ansieht. In der Wohnungseinrichtung auf der 1. Etage zeigt sich der gewohnt unkonventionelle Eklektizismus mit Vintage-Touch, der einen immer wieder für’s traute Heim inspirieren kann. Ganz viel rohes Holz wird hier verwendet, wie in alten Bauernhäusern, zum Teil in Kombination mit Stahlplatten. Ganz wichtig: Nie zweimal den gleichen Stuhl für eine Tafel verwenden. Das Service auf dem Teller darf dann ruhig einer Serie entstammen, schlicht weiss oder in Signalfarben.

Im Erdgeschoss gibt es auffallend viele Teile von Isabel Marant. Von filigranem Schmuck bis hin zu ihrer Linie ETOILE by Isabelle Marant (ein wunderbarer schwarzer Pullover aus Baumwolle in semi-Spitzenoptik). Hinzu kommt natürlich die hauseigene romantische Kollektion, die diese Saison viele Zimt-und Senftöne verwendet und natürlich Pieces von A.P.C. & Co.

Im Untergeschoss finden wir neben der voll besetzten Cantine schöne Teile für den alltäglichen Küchenbedarf wie zum Beipiel einweg-Tischsets und Servietten aus steifer Baumwolle (purer Luxus!) oder zehnseitige Second Hand Themenkochbücher , die merci aus Restbeständen von Buchhandlungen erwarb. Und was landet im Einkaufswagen? Obwohl ich mich bereits an das morgendliche Croissant in der Eile auf die Hand gewöhnt habe, geht manchmal nichts über ein gutes Müsli. Daher packe ich als alter Frühstückstisch- Ästhetin eine kleine Tetrapak-Milchtüte aus Glas ein. Merci, merci!

Concept Store Merci in Paris

Concept Store Merci in Paris

Concept Store Merci in Paris

Concept Store Merci in Paris

Concept Store Merci in Paris

Concept Store Merci in Paris

Concept Store Merci in Paris

Bilder: Smaranda Schächtele

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.