Vom 26.11. bis zum 12.12. präsentiert der französische Kunstverein ARTAQ zusammen mit dem STATTBAD Wedding das erste Urban Art Awards Festival in Berlin. Highlight des Festivals wird das von Reporter ohne Grenzen präsentierte Live Painting for Freedom-Event sein.

Aus weltweit über 320 eingereichten Beiträgen in den Kategorien Graffiti, Malerei, Collage, Skulptur, Digitale Kunst, Fotografie und Performance wählte die ARTAQ-Jury Werke aus, die zunächst in Paris und jetzt in Berlin im STATTBAD Wedding gezeigt werden. Teilnehmende Künstler sind u.a. Ador, Bimer, Don John, Emess, Goin, Konny Steding, Le Cyklop, Macay, Matox, Mimi the Clown, N°6, Popay und SP38.

Neben der  Ausstellung wird es aber auch ein tolles Festival-Programm mit DJ-Sets und Filmvorführungen geben – Highlight: “The Graffiti Artist”, das hochgelobte Werk von James Bolton lief 2004 im Panorma Programm der 54. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Alles weitere könnt ihr hier nachlesen.

Habt ein wunderschönes Wochenende.

ARTAQ - 1st Urban Art Awards Festival Berlin

Bild: www.artaq.eu

STATTBAD Wedding, Gerichtstrasse 65, Berlin