IAA 2011: Jaguar Drive

12. September. Frankfurt am Main. Es ist der Vortag der Internationalen Automobil Ausstellung, kurz IAA. Bevor es am Abend auf die VW Group Night gehen sollte, hieß es erst einmal Jaguar fahren. Aber nicht den Jaguar CX-16 (den sollte es erst später geben), sondern in den letzt gebauten Modellen des Jaguar E-Type. Die Rolle des Fahrers an diesem sonnigen Nachmittag übernahm Schauspieler Kai Wiesinger, ich als Beifahrer war quasi der Routennavigator durch Mainhattan.

Gestartet wurde nach einem ausführlichen Brunch aller Fahrern und Besitzern der schönen Autos am außerhalb gelegenen Schlosshotel Kronberg. Als es am frühen Mittag ‚Gentlemen, start your engines‘ hieß, heulten die Motoren auf und in mehreren Kolonnen ging es Richtung Frankfurt zum prachtvollen Thurn & Taxis Palais. Die zwei Kamerabegleitfahrzeuge dienten wohl mehr meinem Fahrer Kai als mir, der meist nur eines der drei Pedale durchgetreten hatte und bei strahlendem Sonnenschein uns rasant ins Zentrum brachte.

Angekommen am Palais, sollte es noch einmal Stärkung im neben gelegenen 24. Stock des Next Tower geben, in dem sich das Pop-Up Restaurant Pret a Diner befand, das währen der IAA und der Frankfurter Buchmesse vom 08. September bis 15. Oktober 2011 im Wolkenkratzer geöffnet hat.

Nach der beeindruckenden Aussicht und dem überraschenderweise schwebenden Range Rover Evoq, ging es ins Untergeschoss des Thurn & Taxis Palais. Dort erwartete uns die vorab Präsentation der neuen Concept-Studie Jaguar C-X16 zusammen mit dem Chefdesigner auf 400 geladene Gäste. Der perfekte Auftakt zur Automobil-Woche!

IAA 2011: Jaguar Drive

IAA 2011: Jaguar Drive

IAA 2011: Jaguar Drive

IAA 2011: Jaguar Drive

IAA 2011: Jaguar Drive

IAA 2011: Jaguar Drive

IAA 2011: Jaguar Drive

IAA 2011: Jaguar Drive

IAA 2011: Jaguar Drive

IAA 2011: Jaguar Drive

IAA 2011: Jaguar Drive

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.