Designer for Tomorrow Award: Media Morning mit Stella McCartney

Junge, talentierte Designer möchte der Designer for Tomorrow Award von Peek & Cloppenburg entdecken, fördern und ihnen eine kreative Plattform geben. Nach Marc Jacobs ist nun Stella McCartney die neue Schirmherrin, hat aus den 450 Bewerben die fünf Finalistinnen herausgesucht und wird auch heute Nachmittag in der Jury sitzen, die über die finale Gewinnerin entscheiden.

Zum offiziellen Auftakt stand die britische Designerin nun bei einem Media Morning zum Gespräch in kleiner Runde zur Verfügung. Mit Erfahrungen als Creativ Director bei Chloé und einer sehr erfolgreichen eigenen Linie seit 2001,  steht natürlich die Frage im Raum, was sie den fünf Nachwuchstalenten für einen Rat gibt:

„Für mich ist es eher, dass ich erzählen kann wie meine Geschichte ist und die Dinge weitergeben kann, die ich gelernt habe. So kann ich vielleicht einen ganz kleinen Einblick geben. Ich denke es ist wichtig, dass sie bei sich selbst bleiben und ihnen die Möglichkeit offen steht ihr ganz eigenes Talent auszuleben und umzusetzen. Vielleicht kann ich ihnen nur einen Blick in die Branche geben und aufzeigen, dass es Dinge gibt, die beachtet werden müssen – denn ich denke jeder Designer will seine Kleidung irgendwann mal in einem Laden zum Verkauf sehen. Und natürlich ein Bewusstsein schaffen, wie, mit wem und mit welchen Stoffe in der Industrie gearbeitet wird.“

Ihre Mutter war Tierschützerin Linda McCartney, seit vielen Jahren setzt sich Stella für Mode ohne Pelz ein und unterstützt die Tierschutzorganisation Peta. Trotz – oder genau deshalb – hat sie es geschafft in knapp 10 Jahren als unabhängiges und junges Label neben großen Häusern und Konzernen zu bestehen. Hat eine etablierte Designerin wie sie eigentlich noch konkrete Ziele? „Was mich in der Arbeit sehr antreibt ist, dass sich Dinge verändern kann und es in der Branche, in der ich arbeite, mehr und mehr ein Bewusstsein für Verantwortung gibt. In anderen Branchen ist man dort schon etwas weiter, die Luxusmode ist leider etwas langsamer. Ich freue mich auf den Tag, wenn kein Pelz mehr verarbeitet wird und bin gespannt wie die nächste Generation Designer mit dieser Thematik umgehen wird.“

Eine sehr inspirierende Frau, für die jungen Designerinnen und sicherlich auch alle anderen Frauen an diesem Morgen.

Designer for Tomorrow Award: Media Morning mit Stella McCartney

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.