OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wochenendtrip nach Frankfurt! Wo man da wohnt? Im angesagten Viertel des Hauptbahnhofs  – nicht nur wegen der praktischen Anbindung, sondern wegen den neuen Szene in der Gegend, die nicht zuletzt durch das Label Bhfsvrtl einen Hype erlebt. Gesagt, getan!

Direkt in der Niddastraße ist in einer ehemaligen Pelzwerkstatt 2008 das 25hours Hotel by Levi’s im besagten Bahnhofsviertel eröffnet worden. In Zusammenarbeit mit der Denim Brand sind hier sechs Stockwerke entstanden, die den Gast in unterschiedliche Jahrzehnte entführen und gleichzeitig die lokale Szene mit einbindet. Wie das genau aussieht? Hier geht’s zum Rundgang:

Angefangen mit den 30er Jahren im untersten Stock, kann der Gast bis zu den 80er Jahren hoch ganz unterschiedliche Zimmer bekommen, die mit Akzenten des jeweiligen Jahrzehnts ausgestattet sind. Zarte Spitzentapete und Samstsessel entführen einen in die dunklen Zeiten der 30er Jahre, bei den Sixties gibt es ganz getreu auch mal eine originale Jukebox im Zimmer oder bei den 80ern kann man auf einem großen Sitzsack Platz nehmen und auf das Police Poster an der Wand blicken. Mein Zimmer entführt in die 70er: verschnörkelte Goldspiegel, Mustermix, John Lennon an der Wand und große, organische Ledersessel lassen die Jahre der Hippies wieder aufleben.

Vom Partner Levi’s gibt es immer wieder kleine Referenzen im ganze Haus. Als kleiner Clou hängt in jedem Zimmer ein Jeansmodell der jeweiligen Zeit am Hacken – die vergessene Jeans des Jahrzehnts sozusagen. Auch die Mitarbeiter des Hauses tragen die bekannt entspannte Kleidung der Denim Brand. Geht man das knallrote Treppenhaus hinab bis in den Keller, findet man dort die kultigen, alten Kampagnen von Levi’s an der Wand tapeziert. Hier liegt auch ein kleines, weiteres Extra: der hauseigene Musikproberaum im Studio 54 Stil bietet Schlagzeug, Gitarre und Co, der für Meetings, aber auch für echte Bandroben benutzt werden kann. Von dort aus dann einfach den Aufzug nehmen und direkt auf die Dachtrasse fahren – hier gibt es einen unglaublichen Blick direkt in die Frankfurter Skyline und es wird klar, warum die Stadt auch den flapsen Beinamen Mainhatten führt. Wer die Stadt dann erkunden will, kann sich an der Rezeption einen Mini Cooper oder ein Fahrrad von Two Wheels Good ausleihen.

Im hauseigenen Restaurant Chez Ima wird am nächsten Morgen dann deftiges Frühstück serviert, aber auch der Mittagstisch und das Diner lassen sich sehen. Verantwortlich für das Restaurant, welches „Soulfood“ serviert, sind die Brüder Ardinast – sie sind in Frankfurt schon lange und gut bekannt für gelungene Konzept. Hier wird auch die Brücke zur lokalen Szene geschlagen: ein Programm mit lokalen Musikern und Live-Cooking Events bringt jede Woche auf ein Neues Hotelgäste und Einheimische zusammen.

25hours Hotel by Levis
Niddastraße 58
60329 Frankfurt am Main
Doppelzimmer ab 109€ Doppelzimmer/Nacht

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

therandomnoise.com_25hours hotel by levis frankfurt_13_2

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

therandomnoise.com_25hours hotel by levis frankfurt_13_1

Bilder 5 & 13 © Eye C U Photography | Restliche Fotos © The Random Noise